Ferien auf Madeira: Wandern & Meer

Ferien auf Madeira: Wandern & Meer

Die Atlantik Insel Madeira wird auch als Blume des Ozeans, Blumeninsel oder schwimmende Gärten des Atlantiks genannt und ist ein wahres Naturparadies. Nur ca. 5 Flugstunden von der Schweiz entfernt liegt die Insel Madeara und hält auf überschaubarem Terrain außergewöhnliche Highlights bereit, die man während seiner Ferien erkunden kann.

Wandern auf Madeira – Das Landesinnere

Madeira ist durchzogen von märchenhaften Lorbeer- und Eukalyptuswäldern und bereitet dem Besucher unvergessliche Erlebnisse für die Sinne. Aus Heidekraut und Madeira-Veilchen lässt sich ein hübsches Sträußchen zum Andenken binden und Kinder können die Ausflüge ins schroffe Hügelland mit dem Genuss süßer Madeira-Heidelbeeren krönen.

Die wilde ungebändigte Natur lässt sich auch per Velo, aber am besten beim Wandern oder Spazierengehen zu Fuß erkunden, wobei nicht nur versierte Urlauber durch die malerische Landschaft finden. Neben den ausgeschilderten Wanderwegen gibt es auch die Möglichkeit, abseits der touristisch erschlossenen Wege die teils endemische Flora und Fauna zu erkunden, indem man den Levadas folgt. Diese bilden ein ausgeklügeltes Bewässerungssystem für die Insel, weil sie kostbares Wasser aus dem regenreichen Norden in den trockeneren Süden führen. Sie ermöglichen neben der Naturerkundung auch Einblicke in die traditionelle madeirische Architektur und Bewirtschaftung.

Aufgrund Madeiras vulkanischen Ursprungs, stellt der Aufstieg des Pico Ruivo Berges eine Selbstverständlichkeit dar. Zerklüftetes Lavagestein, bizarre Felsformationen, verwunschene Vulkangrotten und unbeschreibliche Ausblicke belohnen den Erklimmer auf dieser Wanderung. Kinder halten während des Aufstieges Ausschau nach fossilen Schnecken und Blattrosetten im schroffen Gestein am Wegrand.

Wen bei aller sportlichen Betätigung an frischer Luft der Hunger einholt, der findet in urigen Bergdörfern garantiert ein kleines Gasthaus, welches zum Verweilen beim Wandern einlädt. Lassen Sie Ihren Gaumen durch die traditionelle Küche Madeiras verwöhnen und genießen Sie das Lebensgefühl der Madeirer.

Madeira & Meer: 180 Kilometer Küste

Mondäne Wasserfälle ergießen sich ins Meer und zwischen steil abfallenden Klippen finden sich Badenischen, die zum Entspannen einladen. Schwarzer Lavasand umgibt die Strände auf Madeira, von denen einige mit zusätzlichen Meeresschwimmbecken für Kinder ausgestattet sind. So können auch Familien mit Kindern hier unbeschwerte Ferien auf Madeira verbringen. Im Norden und Osten der Insel bringt der Passatwind hohe Wellen mit sich und schafft damit ein Eldorado für Surfer und Wellenreiter. Wer es etwas ruhiger mag, kann im Süden und Westen beschaulich im Sonnenschein den Atlantik genießen.

Abwechslung für Familien bietet zum Beispiel ein Ausflug mit dem Fischerboot zu den vorgelagerten Inseln. Einige verbergen noch Relikte aus der Zeit der Piraten und mit etwas Glück lassen sich während der Fahrt Delphine, Wale und Schildkröten beobachten.

Abrundend stellt ein Exkurs in die Hauptstadt Funchal direkt an der Küste eine Unabwendbarkeit dar. Schmucke Cafés und landestypische Geschäfte fordern zum Flanieren auf, Kinder bestaunen die bunten Märkte mit einem reichen Angebot an Papayas, Cherimoyas und Süßkartoffeln sowie bunten Blumen aus den umliegenden Parks. Zum Ausklang verpflichten Einheimische die Touristen auf einen madeirischen Poncha, der in kleinen Flaschen mitgenommen auch Zuhause auf der Terrasse den Zauber der Blumeninsel Madeira erneut versprüht.

Madeira Ferien buchen & weitere Infos

Wer jetzt lust bekommen hat seine Ferien auf Madeira zu verbringen, für den bietet das Reisebüro Rhomberg z.B. Pauschalreisen, Wanderreisen und Rundreisen mit Abflug ab Zürich nach Madeira an.

Weitere Reisetipps für Madeira, infos zu Sehenswürdigkeiten, Dörfern, Klima, Kultur, etc. bietet der Online Reiseführer für Madeira www.Madeira-Reisetipps.com.

Diese Schweiz Tipps könnten dich auch interessieren

Kommentiere diesen Tipp!