Hilfe gegen Blattläuse – Vorbeugung & Massnahmen zur Bekämpfung

Im Sommer ist es wieder soweit: Hobbygärtner bewaffnen sich mit Pflanzengift und machen Jagd auf die hinterlistigen Blattläuse. Die Insekten sind zwar nur wenige Millimeter gross, dennoch können Sie eine grosse Gefahr für Pflanzen und Sträucher werden. Sie saugen die Pflanzensäfte raus und richten so bei Gärtnern als auch Hobbygärtnern grossen Schaden an. Das Gift das meist verwendet wird tötet nicht nur die Blattläuse, sondern auch die Pflanze selbst. Daher sollte lieber auf natürliche, sanfte Methoden der Blattlausbekämpfung zurückgegriffen werden.

gärtner, blattläuse, himmel, grün
Ran an die Blattläuse!
Bild: Flickr, rs-foto

Wie erkenne ich Blattlausbefall?

Blattläuse sind entweder grün oder schwarz. Sie setzten sich an Blättern, Knospen, Stängeln und Trieben fest. Obwohl sie sehr klein sind, sind sie aufgrund der grossen Ansammlungen gut sichtbar. Die Blätter der Pflanzen werden sich bei Blattlausbefall kräuseln und zusammen rollen. Ausserdem werden sie ihre Farbe verlieren und schliesslich sterben. Achten Sie daher genau auf ihre Pflanzen und tauschen Sie sich mit anderen Gärtnern/Hobbygärtnern aus.

Vorbeugung gegen Blattläuse

Gesunde, grosse Pflanzen lassen sich selbst von Blattläusen nicht einkriegen. Sie sind so stark und gross, dass ihnen das Insekt selbst in grösserer Zahl nichts anhaben kann. Um gesunde Pflanzen zu haben düngen Sie sie regelmässig, schneiden Sie sie und achten Sie auf die richtige Topfgrösse und den Standort.

Glücklicherweise haben Blattläuse natürliche Feinde. Dazu gehören zum Beispiel Marienkäfer, Ohrwurm, Vögel, Hornissen und Wespen. Falls Sie in ihrem Garten ein Insektenhotel haben, steigert das natürlich die Wahrscheinlichkeit dieser Insekten.

Direkte Massnahmen gegen Blattläuse

Jetzt ist es geschehen, die Blattläuse haben auch ihre Pflanzen befallen. Schnallen Sie sich den Gärtnergürtel um, bewaffnen sie sich mit einem Taschentuch und legen Sie los! Gehen Sie auf die Suche nach Blattläusen und wischen Sie sie mit einem Taschentuch weg. Vor allem am Morgen, wenn noch Morgentau auf den Pflanzen ist, eignet sich das. Eine andere Möglichkeit ist Gesteinsmehl über die Pflanzen zu streuen. Auch ein Wasserstrahl bei etwas unempfindlicheren Pflanzen kann gegen Blattläuse helfen. Zudem kann man den Blattläusen mit Waschnuss-Sud zu Leibe rücken. Einfach 9 Waschnüsse und 3/4 Liter Wasser kochen. Sud Abkühlen lassen und abseihen. Danach kann man den Sud in eine Sprühfalsche geben und befallene Stellen besprühen. Auch Extrakte des Niembaums können verwendet werden. Diese können direkt im Geschäft gekauft werden.

Hast du das schon gewusst?


​Schweiztipps.ch Newsletter abonnieren

Schreibe einen Kommentar