Pflanzen vor Hagel schützen

Über die Sommermonate hinweg kommt es meist zu einigen Gewittern die auch Hagel mit sich bringen. Nicht nur am Haus und am Auto kann dies Schäden hinterlassen, auch der Garten ist betroffen. Je nachdem wie gross die Hagelkörner sind, können Pflanzen regelrecht erschlagen bzw. durchlöchert werden. Um Hagelschaden vorzubeugen helfen einige praktische Tipps.

Folien & Vliese verwenden

Hagelschäden an Pflanzen kann man vermeiden indem man Schlitz-, Lochfolien oder Vliese verwendet. Diese dünnen Folien werden einfach über die Pflanzen ausgebreitet. Sie können zudem in der Wachstumsphase der Pflanzen verwendet werden weil sie die Entwicklung der Pflanzen fördern und bis -5 Grad Frostschutz bieten.

Natürlicher Schutz gegen Hagel

Pflanzen haben auch einen natürliche Abwehr gegen Hagel. Sie sind zum einen sehr widerstandsfähig und biegsam, zum anderen bilden die ausgebreiteten Bläter eine kleine, flache Wölbung. Durch diese sind die Pflanzenblätter gegen das Durchschlagen von Hagelkörner widerstandsfähiger.

Hagelversicherung für Bauern

Oftmals sind die Hagelkörner so gross, dass die Ernte beeinträchtigt wird oder es sogar zu einem Ernteausfall kommt. Gerade Bauern und andere Personen, deren Existenz von der Ernte abhängt, sollten unbedingt eine Versicherung abschliessen.

Hast du das schon gewusst?


​Schweiztipps.ch Newsletter abonnieren

Schreibe einen Kommentar