Johannisbeer rote johannisbeer beeren

Johannisbeeren richtig schneiden

Johannisbeersträuche sind in vielen heimischen Gärten zu finden. Sie bringen viel Beeren und sind sie sehr robust. Ein sonniger Platz, humusreicher, feuchter Boden und schon sind sie zufrieden. Besonders ertragreich ist die „Jonkheer van Tets“ Sorte (rote Johannisbeer). Bei Kindern ist vor allem die „Rosalinn„-Sorte beliebt, da die Beeren säurearm sind und daher süsslicher schmecken. Damit sie jedes Jahr aufs neue wieder viele Beeren ernten können, ist es wichtig, die Sträuche richtig und gleich nach der Ernte zu schneiden.

Hauptäste der roten & weissen Johannisbeere schneiden

Die meisten Beeren wird man an den Seitentrieben der roten und weissen Johannisbeersträucher finden. Da nach dem vierten Jahr ein erheblicher Rückgang der Ernte verzeichnet werden kann, sollten jedes Jahr die zwei/drei ältesten Haupttriebe entfernt werden. Damit kein Stummel übrigbleibt, greift man am besten zu einer Astschwere oder einer Baumsäge. Auch der Auslichtungsschnitt ist essentiell. So kommt die Sonne wieder an die Beeren und auch die jungen Triebe haben Platz. Damit Sie sicherstellen können, dass die Haupttriebe nicht älter als vier Jahre sind, sollten nur zwei bis drei kräftige Haupttriebe stehen gelassen werden. Die restlichen können sorgfältig abgeschnitten werden.

Seitentriebe der roten & weissen Johannisbeere schneiden

Nachdem man sich den Hauptästen gewidmet hat, kann man sich den Seitentrieben zuwenden. Bis auf ca. 30 – 40 cm sollten alle Verzweigungen entfernt werden. Bodennahe Seitentriebe können ebenfalls entfernt werden. Sie werden mangels Sonnenlicht keine ausgereiften Beeren tragen. Haben Seitentriebe schon einmal Beeren getragen, werden Sie auf 1cm Länge zurückgeschnitten. So können neue Fruchttriebe entstehen. Neu entstandene Seitentriebe bleiben ungeschnitten.

Johannisbeersträucher richtig schneiden

Schwarze Johannisbeere schneiden

Sträucher der schwarzen Johannisbeere wird etwas anders geschnitten als der rote und weisse Johannisbeerstrauch. Einfach alle schwachen Triebe wegschneiden und die Hauptäste im Frühling immer über dem zweiten oder dritten Seitentrieb abschneiden. Die ältesten Hauptäste werden vollständig entfernt.

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden:

 

Mehr zum Thema:

Füll deinen Kopf mit Wissen!

Katze

Abonniere unseren Newsletter und erhalte regelmäßig neue Ratgeber, Tipps & Aktionen direkt in dein Postfach.

Jetzt E-Mail-Adresse eintragen:

Schreibe einen Kommentar

Beitragsnavigation