Lavendel richtig schneiden

Damit der Lavendel jedes Jahr wieder schön blüht muss er richtig zurückgeschnitten werden. Hier erfahren Sie was Sie beim Schneiden des Lavendels beachten müssen und wann die richtige Zeit dazu ist!

Die violetten Blüten des Lavendel duften nicht nur gut sondern schauen auch malerisch aus. Nicht umsonst ist er der beliebteste Rosenbegleiter und ist in vielen Gärten zu sehen. Er wird meist zwischen 30 und 60cm groß und mit der Zeit sehr buschig. Besonders an sonnigen und trockenen Plätzen fühlt er sich wohl. Durch diese Anspruchslosigkeit und die Frostunempfindlichkeit ist er sehr beliebt.

Um die Schönheit des Lavendel zu bewahren, muss er richtig zurückgeschnitten werden. Ansonsten wird er auseinanderfallen und von unten her verkahlen. Mit der „Ein-Drittel-Zwei-Drittel-Methode“ fahren Sie auf der sicheren Schiene. Mitte Juli, auch wenn er noch blüht, sollte er mit der Heckenschere um etwa ein Drittel zurück geschnitten werden. So kann der Lavendel bis zum Winter neue Triebe entwickeln und sich neu aufbauen. Im Frühjahr können Sie dann zwei Drittel wegschneiden um eine neue Verzweigung zu ermöglichen.

Anleitung zum Lavendel zurückschneiden

Schreibe einen Kommentar