Garagentore zum Schutz gegen Diebstahl, Witterung & Wärmeverlust

Egal ob für die Verwendung im privaten oder im Unternehmens-Umfeld, geeignete Tore für die Garage sind ein wichtiges Instrument, um das Hab und Gut bestmöglich gegen Eingriffe von aussen zu schützen. Während zu Hause vor allem Garagentore für die sichere Verwahrung des eigenen Fahrzeugs Sorge tragen sollen, sind es im Geschäftsumfeld sogenannte Industrietore, die einerseits eine leichte Erreichbarkeit und Handhabung von Waren und andererseits den Schutz der Waren gegen Diebstähle gewährleisten sollen.

Offene Garagen und Unterstellplätze wie Carports mögen zwar auf den ersten Blick bequem sein, da man nicht auf das Öffnen und Schliessen des Tores warten muss, doch diese Bequemlichkeits-Vorteile haben leider auch gravierende Nachteile in Bezug auf Sicherheit und Haltbarkeit der dort verwahrten Fahrzeuge und Güter.

Fahrzeuge nicht nur vor Diebstahl, sondern auch vor Witterungseinflüssen & Tieren schützen

Wer genügend Platz hat und sein Fahrzeug gegen Witterungseinflüsse, aber auch vor Diebstahl effektiv schützen will, der kommt an einer eigenen Garage wohl nicht vorbei. Diese bietet auch Schutz vor lästigen Tieren wie dem Marder, der sich gerne in Motorräumen einnistet und in weiterer Folge oftmals Gefallen an allen Arten von (Zünd-)Kabeln findet.

Eine Garage dient vielen Schweizern auch als Erweiterung der eigenen Lagermöglichkeiten. Was in Haus, Keller und Schuppen keinen Platz mehr findet, wird gerne einmal in die Garage ausgelagert. Aber im Vordergrund sollte der Schutz des Wagens stehen. Eine gut belüftete und im Idealfall beheizte Unterstellmöglichkeit bietet Vorteile bei der Autoversicherung und schont zudem das Fahrzeug selbst – vor allem im Winter. Denn Motor, Batterie und Anlasser werden bei der Inbetriebnahme eines Autos in einer kalten Umgebung besonders stark beansprucht. Ein frühzeitiger Ausfall von einzelnen Komponenten kann dann eine unangenehme Folgeerscheinung sein.

Technik bei Garagentoren wird immer ausgefeilter

Hat man sich schlussendlich für den Bau einer Garage entschieden, dann rückt auch das passende Garagentor in den Blickpunkt. Wer aber denkt, dass ein Garagentor nur ein simples Stück Metall oder anderes Material darstellt, der irrt. Garagentore sind zunächst einmal von ihrem technischen Aufbau durchaus vielfältig, denn sie können als Sektionaltor, Rolltor oder Schwingtor ausgelegt sein. Sie verfügen wahlweise über einen manuellen oder elektrischen Antrieb und punkten neben einer stabilen Bauweise auf Wunsch auch mit einem erhöhten Einbruchsschutz. Hersteller wie Normstahl bieten beispielsweise für Deckensektionaltore einen erhöhten Einbruchsschutz nach NEN 5096 an, der unter anderem durch abgedeckte Laufschienen, Laufrollen und Zugfederkästen sichergestellt wird. Die einzelnen Hersteller haben ausserdem eine vielfältige Farbauswahl und eine Vielzahl unterschiedlich endbehandelter Oberflächen im Angebot. Wer noch mehr Schutz möchte, kann den Zugang auch durch moderne Schlösser mit Chip, Code oder Fingerabdruck sowie verschlüsselte Funkfernbedienungen absichern.

Vielseitig, funktional, sicher und langlebig

In allen Anwendungsfällen werden an das Tor gewisse Kriterien gestellt. Die Anwendungen sollen vielseitig, funktional, sicher und langlebig sein. Die Langlebigkeit gilt hier als ein wesentliches Qualitätsmerkmal und manche Hersteller geben aus diesem Grund bis zu 10 Jahre Werksgarantie auf Garagentore inklusive Verschleissteile.

Funktionalität kennzeichnet neben der einfachen Handhabung auch die Energieeffizienz. Ein Garagentor soll nicht nur Wind und Wetter trotzen, sondern auch die Kälte im Winter und die Hitze im Sommer vom Garageninneren fernhalten. Erreicht werden kann dies durch eine effiziente Wärmedämmung. Allerdings bleibt eine ausreichende Belüftung Pflicht, um Schimmel vorzubeugen.

Will man also sein Eigentum optimal schützen und die eigenen Güter schonen, dann führt an einer Garage mit einem modernen, einfach bedienbaren Garagentor kein Weg vorbei. Der Markt hält eine Vielzahl an möglichen Anwendungen bereit, die dem aktuellen Stand der Technik folgen und leicht handhabbar sind. Der Nachhaltigkeit wird mit einer stabilen und langlebigen Ausführung ebenso Rechnung getragen wie mit einer optimierten Wärmedämmung.

Quelle Titelbild: Garagentor Hersteller Normstahl

Schreibe einen Kommentar