Berühmte Handtaschen – So machten Stars ihre Taschen zur Legende

2.55, Jackie, Kelly, Birkin und Alexa & Del Rey. Den meisten Männern werden diese Namen nichts sagen, doch sobald Frauen diese Namen hören, schlagen ihre Herzen höher. Es handelt sich bei diesen Namen um die Bezeichnung für Handtaschen. Es sind nicht irgendwelche Handtaschen, diese Taschen haben Geschichte geschrieben. Sie sind keine It-Bags die nach einer bestimmten Zeit wieder out sind, sie sind Klassiker. Ihre Namen haben die berühmten Handtaschen meist mit der Entstehung oder ihren berühmten Trägerinnen zu tun.

Birkin Bag

birkin, handtasche, pink, schloss, hermès
Tasche mit Kultstatus
Bild: Wikimedia, Yvette Religioso-Ilagan

Die Birkin Bag ist die Königin aller Taschen, keine Frau würde zu ihr nein sagen. Die Damenhandtasche wurde 1984 von der Luxus-Marke Hermès angefertigt. Den Namen hat die Birkin Bag von Jane Birkin, einer berühmten britischen Schauspielerin und Sängerin. Sie beschwerte sich während eines Fluges von Paris nach London bei dem Chairman von Hermès,  Jean-Louis Dumas. Die Kelly-Bag von Hermès sei zu zwar hübsch aber viel zu klein. Schon im Flugzeug wurden neue Entwürfe auf Servietten gezeichnet.

Die Herstellung dauert aufgrund der hochwertigen Leder zwischen einigen Monaten und sogar Jahren. Die Birkin Bag wird von Hand gefertigt und ein Täschner braucht zwischen 72 Stunden und 2 Wochen. Die hochwertige Produktion ist auch die Antwort auf die Frage wieso nur maximal drei Taschen pro Woche produziert werden. Sie kostet je nach Material zwischen 9.000 und 150.000 USD. Neben den verschiedenen Ledern und Farben können Kundinnen auch zwischen verschiedenen Grössen auswählen. Die teuerste Birkin Bag wurde aus Krokodilleder gefertigt und mit Diamanten besetzt, sie wurde für unglaubliche 203.150 USD versteigert.

Eine Birkin Bag ist ein Statussymbol. Es gibt eine Warteliste von bis zu sechs Jahren und der Preis ist unverschämt hoch. Die Exklusivität dieser Damenhandtasche ist unangefochten.

So erkennen Sie eine echte Birkin Bag!

http://www.youtube.com/watch?v=he-9FTyGQhQ&feature=related

Kelly Bag

kelly bag, tasche, grace kelly, damenhandtasche, grün, leder
Berühmt geworden durch Grace Kelly
Bild: Wikimedia, Wen-Cheng Liu

Die ältere Schwester der Birkin Bag ist die Kelly Bag. Anscheinend hat das Modehaus Hermès ein Händchen für exklusive Kulttaschen, auch diese berühmte Handtasche kommt von ihnen. Sie wurde nach der Schauspielerin und späteren Fürstin von Monaco Grace Kelly benannt. Als sie auf einer Reise von Monaco in die USA die Kelly Bag benutzte um ihre Schwangerschaft zu verdecken, boomte der Verkauf. Sie steht bis heute für guten Geschmack und Eleganz.

Je nach Material und Verarbeitung kostet diese Hermès Tasche zwischen 4.500 und 80.000 USD, sie ist also deutlich billiger als die Birkin. Auch beim Kauf dieser Handtasche können Kundinnen zwischen verschiedenen Grössen, Ledern und Farben auswählen. 18 bis 24 Stunden muss man rechnen wenn eine Täschnerin die Tasche zusammennäht.

2.55

2.55, chanel, handtasche, damenhandtasche, kette, gesteppt
Eine der ersten Taschen mit Hänkeln: 2.55 von Chanel
Bild: Wikimedia, Liu Wen Cheng

Diese zwei Cs sind wahrscheinlichsten die berühmtesten der Welt. Die Modedesignerin Gabrielle Bonheur Chasnel, Coco Chanel genannt, kreierte ein paar der wichtigsten Modeerfindungen. Unter anderem stammten das berühmte „Kleine Schwarze“, das Parfum „Chanel N°2“ und die 2.55 von ihr. Der Name ist eine Kombination aus dem Erscheinungsjahr und der Anzahl der Hänkel.

Früher mussten Frauen ihre Taschen immer in den Händen tragen, die 2.55 war eine der ersten, die Hänkel hatte. Sie ist abgesteppt und hatte vorne ursprünglich ein „Mademoiselle-Schloss„. Dieser Name kam daher, dass Coco Chanel nie geheiratet hat. An der Innenseite hat die berühmte Damenhandtasche eine Klappe für Papiere und an der Rückweite eine Einschubtasche für Kleingeld. Die 2.55 von Chanel ist in mehrere Farben und Lederarten erhältlich. 2005 wurde sie von Karl Lagerfeld persönlich überarbeitet.

Wer sich eine 2.55 Chanel Damenhandtasche leisten will, muss mit 1800 Euro aufwärts rechnen. Ein stolzer Preis für eine kleine Handtasche, aber sie wird nicht umsonst schon so lange eine berühmte Handtasche sein.

Jackie

jackie bag, gucci, handtasche
Berühmte Quasten: Jackie Bag
Bild: Gucci

In den 50er Jahren wurde die Jackie Tasche entworfen. Abgerundete Kanten, die Quasten an der Seite und ein Druckverschluss machen die berühmte Handtasche der Jacky Kennedy Onassis aus. Das Modehaus Gucci hat mit dieser Tasche einen wahren Klassiker kreiert der über die Jahre nichts an Stil und Eleganz verloren hat.

Zuerst kam die Tasche mit dem Namen „Constance“ auf den Markt, als die Präsidentengattin Jacky Kennedy jedoch Gefallen an ihr fand und sie öfters trung, wurde sie umbenannt. 2009 wurde die Tasche modernisiert und damit stieg auch die Nachfrage wieder. Sie ist in vielen Farben und mit verschiedenen Stoff- und Lederkombinationen erhältlich. Die Preisspanne liegt bei 1590 bis ca. 2450 Euro.

Alexa & Del Rey

alexa, handtasche, schwarz, del rey
Schulranzenstil: Die Alexa Tasche
Bild: Mulberry

Wer diese Tasche sein Eigen nennt, hat sich das Ansehen der Konkurrentinnen bestimmt gesichert. Das englische Modehaus Mulberry hat die Tasche im Schulranzen-Stil nach dem Londoner It-Girl Alexa Chung benannt. Die Tasche wurde ihr Markenzeichen und sorgte für eine steigende Nachfrage nach der Kulttasche. Seit 2010 hat sich die Produktion verdoppelt obwohl ein stolzer Preis von 900 Euro verlangt wird.

Vor Kurzem hat die Marke Mulberry eine neue Tasche mit dem Namen Del Rey. Benannt nach der erfolgreichen Sängerin Lana Del Rey wird die Tasche in der kommenden Herbst/Winter-Saison erhältlich sein.

Schreibe einen Kommentar