Mountainboard: All-Terrain-Board erlaubt „Snowboarden“ im Sommer

Gute Skateboardfahrer sind, wie allseits bekannt, auch gute Snowboardfahrer. Die Handhabung der Geräte ist ähnlich und sowohl mit dem Skateboard als auch mit dem Snowboard können coole Tricks und Jumps gemacht werden. Eine etwas abgeänderte Kombination von Skateboard und Snowboard für den Sommer ist das Mountenboard – Ein All Terrain Board, mit dem man auch im Sommer die Skipisten oder Waldwege runter fahren kann.

Was macht aus einem Skateboard ein Mountainboard?

mountainboard
Mountainboard (Bild: Wikimedia, DLangrish)

Das Funsportgerät schaut aus wie ein Skateboard mit großen, luftgefüllten Reifen. Der Actionsport Mountainboarding ist in der Schweiz noch ziemlich unbekannt, in den USA, England und Australien gibt es aber große Fangemeinden. Dort werden auch regelmäßig Mountainboard-Rennen und Wettbewerbe abgehalten. Auch in Deutschland, Österreich und der Schweiz gewinnt das Mountainboard an Fans.

Das All-Terrain-Board, selber besteht aus einem Board welches zwischen 90 und 110cm lang ist. Es kann aus Karbon, glasfaserverstärktem Plastik und Holz bsetehen. Der Großteil der Mountainboards besitzt eine Bindung, welche besseren Halt garantiert. Die Räder bestehen aus Kunsstoff oder Metall-Hubs und Luftreifen. Diese haben meist eine Größe von 8 – 13 cm. Für Freestyler eignen sich 8cm am Besten, größere Reifen sind für Downhill-Rider.

Video: Mountainboarden in Luzern

Schutzausrüstung unbedingt erforderlich

Mountainboarder sollten immer auf eine gute Schutzausrüstung achten, die schnellen Geschwindigkeiten und das oft steinige Gelände können bei einem Sturz zu gefährlichen Verletzungen führen. Ein Helm, Ellenbogen- und Knieschoner sollten zur Grundausstattung gehören. Auch gepolsterte Shorts oder sogar ein Körperschutz sind empfehlenswert. Zudem sind Handschuhe ein Muss, falls möglich sollten spezielle Polsterungen das Handgelenk schützen.

Downhill, Freestyle & Kiten mit dem Mountainboard

kite-boarden
Kiteboarden mit einem Lenkdrachen und einem All-Terrain-Board / Mountainboard

Es gibt viele verschiedene Fahrstile die von Mountainboardern und Allterrainboardern gewählt werden können. Zum Einen gibt es Downhill. Hier wird einfach der Hang abgefahren und es werden diverse Sprünge gemacht. Auch abseits der Pisten im Wald kann Downhill praktiziert werden.

Zum Anderen gibt es Boarder-X. Hier treten meist zwei Fahrer auf einer vorgegebenen Strecke gegeneinander an. Dieser Fahrstil ist der spektakulärste da es oft zu Kollisionen kommt.

Auch Freestyle kann mit dem Mountainboard gefahren werden. Hier können Halfpipes, Schanzen und Hindernisse den Spaß- und Schwierigkeitsfaktor erhöhen.

Beim Kiteboarding lassen sich die Fahren von Lenkmatten (Drachen) ziehen. Bei genügend Wind kann man hohe und weite Sprünge machen.

Video: Kiteboarding in Dossen

Hast du das schon gewusst?


​Schweiztipps.ch Newsletter abonnieren

Schreibe einen Kommentar