5 Tipps gegen die Hitze – so überstehen Sie den heißesten Sommer

Während sich generell die meisten Menschen über den Beginn des Sommers freuen, kann er er jedoch für einige zu Problemen führen. Viele Menschen leiden unter den hohen Temperaturen die bei länger andauernden Hitzeperioden vorliegen. Speziell in besonders heißen Sommermonaten werden die meisten Kreislaufzusammenbrüche, Schwächeanfälle und sogar Infarkte verzeichnet. Diesen lässt sich mit ein wenig Planung und recht einfachen Tricks entgegenwirken. Empfindlichen Menschen kann durch diese Tipps geholfen werden sich vor den Wirkungen der Hitze zu schützen und sich die Gesundheit zu erhalten. Hitzeempfindliche Menschen haben bei hohen Temperaturen  eine deutlich geringere Belastungsgrenze, die zu den gesundheitlichen Problemen während der sommerlichen Hitzephasen führt. Bei einigen Menschen ist es auch so, das ihnen das Durstgefühl fehlt, das sie dazu veranlasst die notwendigen Flüssigkeitsmengen zu sich zu nehmen. Das kann dazu führen, das sich ein akuter Flüssigkeitsmangel einstellt, der die Hitzeprobleme noch verstärkt.

5 Tipps, die Ihnen helfen den heißesten Sommer zu überstehen

Tipp 1 – Vermeiden sie schnelles Laufen und Hektik

Bewegung bringt gerade bei hohen Temperaturen eine extreme Anstrengung, die den Körper noch zusätzlich belastet. Gerade bei empfindlichen Menschen kann diese Belastung den Kreislauf in risikoreiche Bereiche bringen. So empfiehlt es sich, bei hohen Temperaturen alles ein wenig ruhiger angehen zu lassen. Generell sollte man bei hohen Temperaturen laufen und schnelles Gehen unterlassen und des öfteren Pausen einlegen. Verlassen sie früher das Haus, um die geplanten Wege auch in längerer Zeit und ruhigerem Schritt zurücklegen zu können. Mit den regelmäßigen Pausen sorgen Sie dafür, dass sich Ihr Körper regenerieren kann. Legen Sie in den Sommermonaten ein wenig südländische Mentalität an den Tag und lassen alles ein wenig gelassener angehen.

Tipp 2 – meiden Sie Orte mit Menschenansammlungen

Im Sommer findet sich gerade an den Orten, an denen sich viele Menschen aufhalten meist extrem schlechte Luft. U-Bahnen, Busse oder weitere öffentliche Verkehrsmittel gehören unter anderem zu den Orten mit der schlechten Luft. Eine Empfehlung ist, notwendige Fahrten mit öffentlichen Verkehrsmitteln früh Morgens oder am frühen Abend zu absolvieren. Wenn sich dieses nicht einrichten lässt, sollten sich empfindliche Menschen Plätze am Fenster suchen und dieses öffnen. So wird eine Luftzirkulation erreicht, die frische und unverbrauchte Luft in die jeweiligen Räume bringt.

Tipp 3 – regelmäßiges Trinken ist lebenswichtig

Gerade an Tagen mit besonders hohen Temperaturen ist es wichtig viel zu trinken. So kann dem Flüssigkeitsverlust, der durch Schwitzen entsteht, entgegengewirkt werden. Bei Hitze ist es wichtig ist auch dann zu Trinken, wenn man eigentlich keinen Durst verspürt. Nur durch ausreichende Flüssigkeitsaufnahme kann dem Austrocknen des Körpers und damit der Wasser-Unterversorgung der Organe entgegengewirkt werden. Wichtig ist dabei auch die Wahl der Getränke die man zu sich nimmt. Hier sollte darauf geachtet werden, dass man auf natriumhaltiges Mineralwasser, Saftschorlen oder Früchtetees zurückgreift. Zudem kann man mit Speisen wie Salaten und Obst dazu beitragen den Wasserhaushalt des Körpers ins Gleichgewicht zu bringen. Getränke die vermieden werden sollten sind Schwarzer Tee, alkoholische Getränke oder Kaffee.

Tipp 4 – vermeiden Sie Aktivitäten in der Mittagshitze

Während Sommertagen mit hohen Temperaturen sollten Aktivitäten in der Mittagshitze vermieden werden. Besorgungen wie Gartenarbeiten, Einkäufe oder ausgedehnte Spaziergänge sollten in die kühleren frühen Morgenstunden oder die Abendzeit verlegt werden. Dies führt dazu, das der Kreislauf weniger belastet wird. Empfindliche Menschen sollten die heißesten Stunden des Tages an eher schattigen Plätzen oder in den oft angenehm kühlen eigenen vier Wänden verbringen.

Tipp 5 – Kopfbedeckungen – Schutz vor Sonnenstich und für empfindliche Haut

Sollten sich Termine nicht in die Morgen oder Abendstunden verlegen lassen, ist dringend darauf zu achten, dass eine Kopfbedeckung getragen wird. Eine Kopfbedeckung schützt vor einem Sonnenstich und kann zugleich bei Menschen mit empfindlicher Haut vor Sonnenbränden schützen. Menschen mit besonders empfindlicher Haut sollten zudem darauf achten, das sie leichte Kleidung tragen, die in der Lage ist, die Haut vor dem Verbrennen zu schützen. Hier gilt es zu beachten, dass Sonnenbrände der Haut nachhaltige Schäden zufügen können (Hautkrebs).

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden:


Das könnte dich auch interessieren:


​Schweiztipps.ch Newsletter abonnieren

Schreibe einen Kommentar