Infrarotlampen: Positive Wirkung auf die Gesundheit, speziell im Winter

Jeder Mensch möchte gesund und ohne körperliche Beschwerden durchs Leben gehen. Auch wenn es so manche Menschen nicht glauben, die Infrarotlampe trägt durchaus zu der Gesundheit des Menschen bei! Sie wirkt sich durch Ihre Leuchtkraft positiv auf die Leistung und die Gesundheit eines Menschen aus. Sie kann ohne Probleme in den eigenen vier Wänden angewandt werden und durch ihr Dasein, die Gesundheit positiv beeinflussen. Gerade im Winter kann diese besondere Lampe besonders effektiv gegen bakterielle Erkrankungen, wie eine lästige Erkältung helfen! Welche Vorteile die Infrarotlampe mit sich bringt und vor allem wie sie unsere Gesundheit positiv beeinflusst erläutern wir im weiteren Verlauf dieses Textes. Weiterlesen lohnt sich!

Inwiefern wirkt sich die Infrarotlampe positiv auf die Gesundheit aus?

Die Lampe trägt in vielerlei Hinsicht zu unserer Gesundheit bei. Sie wird sogar sehr oft als medizinischen oder therapeutisches Hilfsmittel eingesetzt. Es spricht jedoch auch nichts dagegen, dass die Infrarotlampe auch Zuhause im Heimgebrauch eingesetzt wird! Das wichtige und heilende an dieser Lampe ist schlicht und ergreifend das Infrarot. Es fördert die Gesundheit des Menschen in vielerlei Hinsicht. Wird es regelmässig angewandt, kann es zu überaus erstaunlichen gesundheitsfördernden Prozessen im Körper kommen. Eins steht fest, die Wärme die durch diese Lampe entfacht wird, entfaltet sich erst so richtig unter der Haut!

Folgende Wirkung kann die Infrarotlampe entfachen:

  • heilende Wirkung gegen Erkältungen
  • hilft gegen Verspannungen und Gelenkschmerzen
  • stärkt das Immunsystem
  • beseitigt Hautunreinheiten

1. Heilende Wirkung von Infrarot Strahlung gegen Erkältungen

Gut bei Erkältungen - Regelmäßige Behandlung mit Infrarotlicht
Gut bei Erkältungen – Regelmässige Behandlung mit Infrarotlicht

Die heilende Wärme, die durch das Infrarotlicht erzeugt wird, kann dafür sorgen, dass sich die Erkältung gar nicht erst richtig ausbreitet. Zudem kann die Infrarotlampe dafür sorgen, dass Entzündungen der Schleimhäute oder die von den Nasennebenhöhlen effektiv behandelt werden. Denn eins steht fest, dass Licht der Infrarotlampe hat eine schmerzlindernde und entzündungshemmende Wirkung, welche sich positiv auf alle Erkältungskrankheiten auswirkt. Zudem verbessert sich durch das Licht der Lampe die Durchblutung des Menschen und alle Gefässe werden durch das heilende Licht wieder erweitern. Positiver Nebeneffekt des ganzen ist es, dass der Mensch auch während der lästigen Erkältung wieder richtig durchatmen kann.

Ergänzend zur Behandlung mit Infrarotstrahlen gibt es hier auch eine Liste von 10 Tees gegen Erkältungen.

2. Infrarot hilft gegen Verspannungen und Gelenkschmerzen

Da durch die Anwendung der Infrarotlampe die Blutgefässe geweitet werden und dadurch die Durchblutung gefördert wird, können lästige Verspannungen besser gelöst werden. Die Wirkung dieser speziellen Lampe kann man mit der einer heilenden Salbe vergleichen. Zudem kann die Lampe für Beschwerde am ganzen Bewegungsapparat des Menschen angewandt werden, ganz ohne den Gang zum Arzt zu tätigen. Gerade bei Sportlern wird die Infrarotlampe gerne für die schnelle Hilfe gegen Sportverletzungen angewandt.

Ein weiterer Geheimtipp gegen Gelenkschmerzen ist auch Pferdewasser. Ein Elexier aus Ätherischen Ölen und Kreutern, das Mönche aus Tirol schon vor über 270 Jahren entwickelt haben.

3. Rotlicht tärkt das Immunsystem durch Vitamin D Produktion

Immunsystem stärken mit zusätzlicher Vitamin D Produktion
Immunsystem stärken mit zusätzlicher Vitamin D Produktion

Ein weiterer Vorteil der heilenden Lampe ist die Stärkung des Immunsystems, da durch die Strahlung der Infrarotlampe Vitamin D im Körper gebildet werden kann.. Die Infrarotlampe stärkt nicht nur das Immunsystem, sondern sorgt zudem dafür, dass der Mensch leistungsfähiger wird und mehr Lebensqualität erhält. Gerade im Winter ist es wichtig, ein starkes und wachsames Immunsystem zu besitzen. Denn genau in der Zeit sind die Bakterien und Viren besonders aggressiv und wollen sich in den Menschen einnisten. Wer im Winter kaum in der Sonne ist und auch keine Infrarotlampe benutzt, hat mitunter zu wenig Vitamin D und sollte dieses zumindest sonst irgendwie dem Köper zuführen um das Immunsystem zu stärken und Müdigkeit zu verringern.

4. Infrarotlampe kann Hautunreinheiten verringern

Gerade als nicht medikamentöse Hilfe gegen Pickel und Unreinheiten ist die Infrarotlampe bestens einzusetzen. Wichtig bei der Behandlung ist nur, dass die Lampe ca. 50 cm Abstand von dem zu behandelnden Körperteil hat, da es ansonsten zu unschönen und schmerzhaften Verletzungen kommen kann. Ein weiterer Tipp gegen Pickel ist auch Apfelessig.

Worauf sollte man beim Kauf einer Infrarotlampe achten?

Günstige Infrarotlampen gibt es schon unter 20 Euro, jedoch haben diese dann meist nur wenig Watt und ein instabiles Gehäuse. Auch zusätzliche Funktionen wie Timer, UV-Filter, automatische Hitze-Kontrolle, etc. fehlen bei diesen „Schnäppchen“ meist.

Auf der anderen Seite stehen medizinische Infrarotlampen, die statt den 35 Watt von günstigen Infrarotleuchten oft bis zu 300 Watt haben und auch sonst einiges an Zusatzfeatures bieten.

Ein Tipp für eine professionelle medizinische Infrarotlampe ist der Beurer IL 50 Infrarot-Wärmestrahler.

Eine günstige Infrarotlampe mit zumindest 100 Watt ist die Beurer IL 11 Infrarotlampe

Fazit- Infrarotlampen und ihre heilenden Wirkungen

Infrarotlampen sind in jeder Hinsicht ein echtes Wunder! Sie helfen sowohl bei Hautunreinheiten, als auch bei lästigen bakteriellen Infekten. Gerade in der Winterzeit, wo die Bakterien am meisten in der Gegend herumschwirren, tut es gut ca. 1 mal täglich Licht von dieser Lampe zu empfangen. Wichtig bei der Therapie mit der Infrarotlampe ist nur, dass das Licht immer ca. 50 cm Abstand vom Körper hat, sodass es zu keinerlei Verletzungen kommen kann.

Hast du das schon gewusst?


​Schweiztipps.ch Newsletter abonnieren

Schreibe einen Kommentar