Regenwasser Auffangen zur Bewässerung des Gartens

Gerade im Sommer bei heissen Temperaturen braucht der Garten besonders viel Wasser. Eine umweltfreundliche und zugleich sparsame Art ist das Giessen mit Regenwasser. Wir haben ein paar Tipps zum richtigen Auffangen und Speichern von Regenwasser!

Wenn es regnet tropft bares Geld vom Himmel. Überlegen Sie mal wie viel Geld Sie sparen, wenn Sie statt normalem Wasser, Regenwasser zum Pflanzen giessen verwenden. Schon in der Antike wurde das Wasser in Zisternen gesammelt, um es als Trinkwasser, zum Baden zur zur Bewässerung zu nutzen. Für Trinkwasser muss das Regenwasser natürlich heutzutage nicht mehr gesammelt werden. Zur Gartenbewässerung ist es aber sicherlich eine Überlegung wert. Ein heisser, trockener Sommer kann einiges an Geld kosten. Nur der Rasen alleine braucht pro Quadratmeter etwa 20 Liter Wasser pro Woche. Regenwasser ist perfekt für das Giessen geeignet, es enthält weniger Kalk und auch keine zusätzlichen Konservierungsstoffe wie Chlor, Flour oder Ozon.

Regentonne, Fallrohr oder Erdtank als Wasserspeicher?

regentonne, tonne, wasser, auffangen, water
Regentonne – Bild: Wkimedia, DooFi

Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten das Regenwasser aufzufangen und für die spätere Bewässerung des Gartens zu speichern.

Regentonnen

Die einfachste Lösung ist sicherlich eine einfache Regentonne. Durch ein einfaches Rohr gelangt das Wasser direkt in die Tonne. Dafür sprechen die niedrigen Anschaffungskosten und die Einfachheit. Bei starkem Regenfall kann die Regentonne aber schnell überlaufen und den Garten überschwemmen. Ausserdem sammeln sich viele Mücken über dem Wasser. Der Mückenplage können Sie allerdings leicht mit einem Deckel für die Regentonne entgegenwirken.

Fallrohr

Entscheiden Sie sich zusätzlich zur Regentonne für ein Fallrohr, wird Ihnen eine Überschwemmung erspart. Es lässt nur einen Teil des Wassers in die Tonne und filtert währenddessen Laub und andere Teile raus. ist die Tonne voll, läuft das Regenwasser weiter in die Kanalisation. Ein ähnliches System ist die Klappe. Am Regenrohr wird eine Klappe befestigt, die beim Aufklappen das Wasser in die Regentonne leitet, allerdings muss man Sie von Hand schliessen sobald die Regentonne voll ist.

Wasser-Erdtank

Wer noch einen Schritt weiter gehen will, kann sich einen Erdtank zulegen. Er wird unter der Erde eingebaut und kann bis zu 4000 Liter Regenwasser speichern. Da sie sehr robust sind, können Sie sogar unter der Garageneinfahrt platziert werden, die Belastung eines PKWs halten sie locker aus. Die Installation ist allerdings sehr aufwendig. Es muss ein Loch ausgegraben werden, der Tank und eine entsprechendes Pumpsystem muss gekauft werden.

 

Schreibe einen Kommentar