Schnell Abnehmen Diätencheck

Schnell abnehmen: 5 Blitz-Diätpläne für die schlanke Bikinifigur

Wer noch Winterspeck mit sich rumschleppt und den Blick auf die Waage meidet, sollte jetzt der Gesundheit und Bikinifigur zuliebe auf die eigene Linie achten. Viele Diäten versprechen schnelles Abnehmen: Sei es die ketogene Ernährung, auch bekannt unter Eiweiss-Diät oder Anabole Diät, dem ähnlichen Prinzip Low-Carb, die Paleo-Steinzeit-Ernährung oder der Dukan-Diätplan. Sport und eine dauerhafte Ernährungsumstellung mit reduzierter Kalorienzufuhr sollten langfristiges Ziel sein – wer aber keine Geduld und hingegen viel Disziplin hat, findet unter diesen 5 Crash-Diätplänen zum schnellen Abnehmen die Lösung: Doch Vorsicht vor dem bekannten Jojo-Effekt.

Schneller Gewichtsverlust ohne den gefürchteten Jo-Jo-Effekt

Blitz-Diäten versprechen schnellen Gewichtsverlust und klingen verlockend: „5 Kilogramm in zwei Wochen“, „Schnell Abnehmen für die Sommerfigur“ oder „Traumfigur in 10 Tagen“ – dies bleiben leider oft leere Diät-Versprechungen. Eine radikale Verringerung der Kalorienzufuhr bei eiserner Disziplin lässt Kilos tatsächlich purzeln – nach Crash-Diäten steuert man meistens jedoch in den frustrierenden Jo-Jo-Effekt und nimmt ebenso schnell alles wieder zu.

Schnelles Abnehmen hilft, um das Wohlgefühl in kurzer Zeit zu verbessern. Durch eine konsequente Bewegungssteigerung im Alltag, Sport und dauerhafte Ernährungsumstellung kann der Gewichtsverlust gehalten werden.

Mit 5 Blitz-Diäten schön und schlank in den Frühling

1. Ketogene Diät / Anabole Diät – No-Carb

Um schnell Gewicht zu verlieren, gilt die ketogene Diät  als Wunderdiät. Unter verschiedenen Diätplan-Namen bekannt, verfolgt das ketogene Diätprinzip die Vermeidung von Kohlenhydraten und Ernährung durch protein- und energiebilanzierte, also fettreiche Lebensmittel. Der Körper bezieht seine Energie dadurch nicht mehr aus Fett und Glukose, sondern verbrennt – aufgrund des Kohlenhydratmangels – schneller das Fett selbst.

Während der Diätphase ist Zucker, Obst, Fertiggerichte jeglicher Art, Getreide und Hülsenfrüchte verboten – Kohlenhydrate sind nicht bzw. nur in kleinsten Mengen (50 Gramm) erlaubt. Fisch und Fleisch sowie Milchprodukte, Eier, kohlenhydratarmes Gemüse und Nüsse stehen auf dem ketogenen Ernährungsplan.

Die ketogene Eiweiss-Diät ist zu Recht beliebt, was die vielen positiven Erfahrungsberichte bestätigen: Schnelles und effektives Abnehmen ist mit der No-Carb-Diät möglich. Studien zu Folge ist sie nachweislich effizienter als fettarme Diäten und wirkt sogar gesundheitsfördernd auf den Blutzuckerspiegel und die Insulinsensibilität.

2. Eiweiss-Diätplan / Atkins-Diät: Low-Carb

Dieses Abnehmprinzip ist ebenfalls unter mehreren Namen bekannt und ist der ketogenen No-Carb-Diät ganz ähnlich: Kohlenhydrate werden gemieden und die Eiweiss-Zufuhr erhöht. Bei der Low-Carb-Diät sind mehr Kohlenhydrate erlaubt: 150 Gramm statt 50. Gleichzeitig ist der Fettanteil bei der Ernährung um 25 % geringer, nämlich 50%. Aussehen sollte die Kombination der Speisepläne somit folgendermassen:

  • 25% Kohlenhydraten
  • 25% Eiweiss
  • 50% Fett

Auf dem Speiseplan stehen wie bei der No-Carb-Diät viel Fleisch, Fisch und Gemüse sowie Milchprodukte, Eier und Nüsse. Trotz höherer Kohlenhydrat-Zufuhr ist auch hier Weissmehl und raffinierter Zucker verboten. Erlaubt sind Hülsenfrüchte und Obst in kleinen Mengen.

Die Low-Carb-Diät hat ähnlich positive Erfolge wie die No-Carb-Diät und eignet sich für effektives, schnelles Abnehmen. Da Kohlenhydrate nicht so streng limitiert sind, fällt es Abnehmwilligen oft leichter, um die Bikinifigur schneller zu erreichen.

Low-Carb-Diät für schnelles Abnehmen
Die Low-Carb-Diät setzte auf wenig Kohlenhydrate und viel Eiweiss.

3. Trennkost Max-Planck-Diät

Diese Diätform hat nichts mit dem Max-Planck-Insitut gemein und allgemein ist die Namens-Herkunft unbekannt. Auch diese Form setzt wie die Low-Carb-Diät auf die Reduzierung von Kohlenhydraten. Befolgt man den vorgegebenen 2-Wochen-Plan mit je drei Mahlzeiten, verliert man bis zu 9 Kilogramm. Nach einer Woche wiederholt sich der Ernährungsplan, am 7. und 14. Tag ist das Abendessen frei wählbar.

Im Diätplan der Max-Planck-Diät tauchen wiederkehrend Eier, Steak und Käse auf – ein hoher Proteinanteil ist bei dieser Ernährung wichtig. Zum Frühstück gibt es üblicherweise ein leeres Brötchen und mittags eine Eiweissquelle wie Fleisch, Fisch oder Eier und Obst oder Gemüse. Zum Abendessen gibt es meistens Joghurt oder Fleisch mit Salat.
Angenehm bei der der Max-Planck-Diät ist der genau vorgegebene Plan: 7 Tage lang weiss man genau, was und wie viel man essen soll und wiederholt dies in der zweiten Woche. Die erlaubten Speisen sind einfach und grundsätzlich lecker. Ein Bonus ist die freie Speisenwahl einmal wöchentlich – während der strengen Diätwoche hat man dadurch einen Lichtblick. Eiserne Disziplin wird sich im schnellen Gewichtsverlust bezahlt machen – doch sie muss eben wirklich eisern sein.

4. Steinzeit-Ernährung Paleo-Diät

Einfach ausgedrückt ist die Steinzeiternährung oder Paleo-Diät die Ernährungsform, die schon in der Altsteinzeit verfügbar war:  Gemüse und Obst, hochwertige Tierprodukte (vor allem Wild), Fisch und Meeresfrüchte sowie etwa Kräuter, Nüsse und Honig. Milchprodukte, Getreide noch Hülsenfrüchte sind ebenso zu meiden wie Zucker, Alkohol und Fertigprodukte. Pflanzenfette sollen vermieden bis auf Oliven- und Kokosöl vermieten werden.

Im Vordergrund der Diät-Form steht das Ernährungskonzept, das zur idealen Figur und optimalem Körpergewicht führt und Gesundheit und Leistungsfähigkeit verbessern soll. Der Fokus liegt auf Qualität statt Quantität bei Lebensmitteln. Die Diät richtet sich somit vorallem auf eine gesunde Ernährungsumstellung, die für den Menschen als natürlich gilt.

Die Paelo-Diät gilt als längste erprobte Diät-Form und ist sehr wirksam und effektiv. Das Positive des Ernährungs-Konzepts ist der vordergründige Fokus auf eine langfristige, gesunde Ernährungsumstellung – der Gewichtsverlust ist sekundärer Bonus – aber schnell und nachhaltig möglich.

5. Dukan-Diät

Diese Diätform besteht auf vier abgstimmten Phasen, um die Traumfigur schnell zu erreichen. Die ersten zwei Phasen dienen schnellem Abnehmen, die weiteren zwei sollen den Jojo-Effekt und somit Zunehmen verhindern.

  • Phase 1 – Abnehmphase: Die Angriffsphase ist kurz und motivierend, da schnell Gewicht verloren wird. Ausschliesslich magere, proteinreiche Lebensmittel  sind hier erlaubt.
  • Phase 2 – Aufbauphase: Zusätzlich zum Diätplan der Abnehmphase sind gewisse Gemüsesorten im Ernährungsplan erlaubt.
  • Phase 3 – Stabilisationsphase: 10 pro verlorenem Kilo wird hier gerechnet und bisher verbotene, stärkehaltige Lebensmittel wie Brot, Käse und Schlemmermahlzeiten in begrenztem Mass erlaubt. Ein reiner Proteintag pro Woche ist weiterhin Pflicht.
  • Phase 4 – Erhaltungsphase: 3 EL Haferkleie pro Tag, mindestens 20 Minuten Bewegung und der Proteindonnerstag müssen für langfristigen Erfolg weiterhin befolgt werden.

Die Dukan-Diät ist für schnelles Abnehmen hilfreich und effizient. Positiv ist die Erhaltungsphase, die einfach einzuhalten ist und das Gewicht langfristig stabilisiert und Jojo-Effekte somit vermeidet.

Richtig abnehmen: Der beste Diätplan für Dich

Kalorienarme Crash-Diäten können ein Motivationsschub sein, sollen aber nicht langfristig zur Gewichtsstabilisation gesehen werden. Reflektieren Sie Ihr Essverhalten und identifizieren Sie die Dickmacher: Oft sind es Kalorien, die wir unbemerkt oder nebenbei konsumieren – der viele Zucker und die Milch im Kaffee oder „nur noch ein Stück“ Schokolade. Eine bewusste ausgewogene Ernährung und regelmässiger Sport sind schon ein grosser Schritt Richtung Abnehmen für die schlanke Bikinifigur.

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden:

 

Mehr zum Thema:

Füll deinen Kopf mit Wissen!

Katze

Abonniere unseren Newsletter und erhalte regelmäßig neue Ratgeber, Tipps & Aktionen direkt in dein Postfach.

Jetzt E-Mail-Adresse eintragen:

Schreibe einen Kommentar

Beitragsnavigation