laecheln

Zähne selbst aufhellen mit Hausmitteln: Natürlich weisse Zähne

Sie möchten Ihre Zähne auf natürliche Art aufhellen, ganz ohne künstliche Bleaching-Produkte? Wir stellen Ihnen die besten Tipps und Hausmittel für natürlich weisse Zähne vor.

Hausmittel für weisse Zähne

Kokosöl

Kokosöl liegt derzeit voll im Trend. Es wird nicht nur in der Küche verwendet, sondern findet immer mehr im Beauty- und Körperpflegebereich Einzug. Ob für Haut, Haare oder Zähne – Kokosöl scheint überall Anwendung zu finden.

Kokosöl soll aufhellende Wirkung auf die Zähne haben. Geben Sie etwas Kokosöl auf die Zahnbürste und putzen Sie sich damit die Zähne. Weiteres kann Kokosöl als eine Art Mundspülung beim Ölziehen verwendet werden. Nehmen Sie einen Löffel Kokosöl für 2-3 Minuten in den Mund und verwenden Sie es wie Mundspülung. Das Öl soll Zahnverfärbungen verringern und eine Schutzschicht auf die Zähne legen.

Aktivkohle

 

Aktivkohle soll ebenfalls Zahnverfärbungen verringern und die Zähne auf natürliche Weise aufhellen. Sie können spezielle Zahnpasta mit Aktivkohle kaufen und mit dieser wie gewöhnlich 2x täglich Zähne putzen.

Hier Aktivkohlezahnpasta bequem online bestellen >>

Zitronensaft

Die Säure der Zitrone wirkt aufhellend. Das ist nicht nur für Haare praktisch, Zitronensaft hellt auch Zähne auf. Dafür einfach die Zähne mit Zitronensaft putzen. Da die Säure recht aggressiv ist und das Zahnfleisch angreifen kann, sollte diese Methode nur 2-3x pro Woche angewendet werden.

Naturjoghurt

Die Joghurt-Kulturen gleichen den pH-Wert in unserem Mund aus und enthalten wichtige Mineralien für unseren Zahnschmelz. Das hilft, den Zahnschmelz gesund zu halten und das natürliche Weiss der Zähne zu erhalten.

Schallzahnbürste

Ein einfacher Wechsel der Zahnbürste kann helfen, die Zähne aufzuhellen. Schallzahnbürsten reinigen die Zähne gründlich und sie kommen selbst an die kleinsten Stellen. Immer mehr Zahnärzte raten zu einer Schallzahnbürste.

Entdecken Sie die iWhite Schallzahnbürste von Sonic >>

Backpulver und Natron

Ein altbekanntes Hausmittel für weisse Zähne sind Backpulver und Natron. Mischen Sie etwas Backpulver mit Wasser und putzen Sie sich die Zähne damit. Beachten Sie jedoch, dass Backpulver Ihren Zähnen schaden kann. Bei der Anwendung wird der Zahnschmelz beschädigt und langsam abgetragen. Daher wird von der Zahnaufhellung mit Backpulver und Natron abgeraten.

Mit diesen Tipps beugen Sie Zahnverfärbungen vor

Zähne aufzuhellen ist in den meisten Fällen schädlich für Zahnfleisch und Zahnschmelz. Im Idealfall beugen Sie also Zahnverfärbungen frühzeitig vor. Mit diesen Tipps gelingt es:

Kaffee und Tee

Kaffee putscht auf

Es ist keine Überraschung, dass Kaffee und Schwarztee die Zähne verfärben. Versuchen Sie, diese Getränke zu meiden oder nur in geringen Massen zu konsumieren.

Weitere wichtige Ernährungstipps für gesunde Ernährung finden Sie hier >>

Rotwein

Ähnlich wie in Kaffee und Tee enthält auch Rotwein viele Farbpigmente. Diese sorgen für Zahnverfärbungen. Trinken Sie Rotwein nur in Massen.

Rauchen

zigarette

Zigarettenrauch ist nicht nur schlecht für die Lunge, er hinterlässt auch Verfärbungen auf den Zähnen. Verzichten Sie auf Zigaretten, um gelben Zähnen vorzubeugen.

Die besten Tipps, um mit dem Rauchen aufzuhören, finden Sie hier >>

Fazit

Es gibt viele Hausmittel, die verfärbte Zähne aufhellen können und für natürlich weisse Zähne sorgen. Beachten Sie jedoch, dass Methoden wie etwa Backpulver und Natron schädlich für den Zahnschmelz sind. Wichtig ist in jedem Fall, Zahnverfärbungen vorzubeugen.

Wichtig für gesunde Zähne ist zudem, dass Zahnstein regelmässig entfernt wird. Wie Sie das bequem selbst machen können, erfahren Sie hier >>

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden:

 

Mehr zum Thema:

Füll deinen Kopf mit Wissen!

Katze

Abonniere unseren Newsletter und erhalte regelmäßig neue Ratgeber, Tipps & Aktionen direkt in dein Postfach.

Jetzt E-Mail-Adresse eintragen:

Schreibe einen Kommentar

Beitragsnavigation